Weiter im Fach

Weiter im Fach

 

Weiter im Fach

Textiles Gestalten erkenntnis- und lernendenorientiert unterrichten

 

Elisabeth Eichelberger (Hrsg.)
2014 Schneider Verlag Hohengehren  
ISBN 978-83420-1274-6


Wenn ich das Buch öffne, weiss ich sofort, dass ich mich in eine Auseinandersetzung mit dem Textilunterricht Schwerpunkt Schweiz begebe. Wir sind im Umbruch, die Ausbildung zur Lehrperson mit textilen Inhalten auf der Tertiärstufe verlangt Antworten gesellschaftlich und politisch. Die Autorin und ihre Projektmitwirkenden zeigen auf, dass im Nachdenken und Gespräch eine Entwicklung möglich ist für das Fach, die Lehrperson und die Lernenden.

In diesem Werk ist das Thema die Jugend, ihre Kleidung und Identität. Systematisches Vorgehen mit dem Fokus auf das Lehren und Lernen zur Dingwelt. Dieser Kosmos kann sich über kulturhistorisches Hintergrundwissen erschliessen, das sich durch konvergentes, divergentes und experimentelles Lernen lehrgangmässig bearbeiten lässt.

Rekonstruktion, Konstruktion, Dekonstruktion und Kontexte sind weitere Stichworte die vielleicht irritieren aber im Fakten- und Bedeutungswissen abgeholt werden können. Deutlich wird mit dieser Arbeit, dass ein Team von Lehrpersonen Ergebnisse hervorbringt, die ein Reflektieren aller Beteiligter zulässt, verlangt und die Wichtigkeit des Lernenden hervorhebt.

Formulieren mit der Sprache und Formulieren mit dem textilen Ding, ob virtuell oder real bringt Wissen und Können zu den angestrebten Kompetenzen.

Eine klare Gliederung, abstrakte Abbildungen, Fotos der besprochenen Unterrichtsin-halte und das Einblenden unterschiedlicher Standpunkte machen das Handbuch reich.

 

 

 

  • drucken
lupe