Gesichter

 

Thema       eigenes Portrait textil umsetzten
TechnikHandapplikation
StufeOberstufe
Zeit12 Lektionen

 

Arbeitsmittel

  • Fotoalbum lose,
  • Innenteil geleimt (z.B: von Max Fehr, Bastelbedarf und Seilerei, 8586 Erlen)
  • Passfoto
  • Acrylfarbe
  • Baumwollstoff
  • Vliesofix
  • Nähfaden
  • Sprühkleber für dauerhafte Verbindungen (z.B. von 3M)
  • Fotokopieraparat

Arbeitsablauf

  1. Passfoto mit dem Fotokopieraparat vergrössern
  2. Mit Acrylfarbe das Bild auf 2 Farben reduzieren
  3. Die dunklere Kopffarbe spiegelverkehrt auf Flisofix übertragen
  4. Teile auf Stoff aufbügeln und ausschneiden
  5. Alle Teile auf den Hintergrund Stoff aufbügeln
  6. Teile mit verschiedenen Stickstichen applizieren
  7. Stoff mit Sprühleim auf Kartonplatte kleben , die Ecken falten und festnähen
  8. Album einleimen

Idee

Da Jugendliche in diesem Alter häufig ein unsicheres Selbstbild von sich haben und sich selbst oft als hässlich bezeichnen, nahmen wir dies zum Anlass dieses Thema einmal von einer anderen Seite anzugehen.
Ausgegangen wurde im Zeichenunterricht von einem farbigen Passfoto, welches schlussendlich auf zwei Farben reduziert wurde. Durch die anschliessende textile Umsetzung sollte das Selbstbildnis noch weiter verdichtet werden, um nur noch die typischen Gesichtszüge erkennbar zu machen.
Diese sehr persönliche und auch aufwendige Arbeit der Handapplikation wird am Schluss zu einem Fotoalbum verarbeitet. Dadurch wird das Selbstbildnis zur Sammelhülle weiterer Selbstportraits in Form von Fotos.

Schlussbemerkungen

Das Foto erwies sich als jedeale Ausgangslage. Mit jeder weiteren Abstraktion des Selbstbildnisses konnten die Schülerinnen sich besser akzeptieren. Da nur noch das Wesentliche übrig blieb, spielten Hautfarbe und der Pickel von der letzten Woche plötzlich keine Rolle mehr.

©24.11.02 Helen Kaufmann

 

 

zurück

nach oben
  • drucken
lupe